Castello di Pomino ~ Marchesi de Frescobaldi Toskana


Das Castello di Pomino wurde im 16. Jahrhundert vom Florentiner Baumeister Gherardo Silvani erbaut und beherbergt die Kellereien des Unternehmens Frescobaldi. Im Jahre 1716 wurde Pomino vom Großherzog der Toskana wegen seiner hervorragenden Weine ausgezeichnet.

Das Weingut Castello di Pomino befindet sich auf den bewaldeten Hügeln der Appennini Tosco Emiliani und umfasst 1.458 Hektar, von denen 108 Hektar, auf einer Höhe von 300 bis 750 Metern über dem Meeresspiegel, dem Weinbau vorbehalten sind. Seit 1855 werden auf Castello di Pomino internationale Rebsorten kultiviert, welche die Frescobaldi als erste nach Pomino in der Toskana gebracht haben, darunter Pinot Nero, Merlot, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Pinot Bianco und Pinot Grigio. Dazu kommen bei Castello di Pomino von Frescobaldi Sangiovese-Trauben, die in niedrigeren Lagen gezogen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Castello di Pomino ~ Weine reflektieren den innovativen Zeitgeist der Marchesi de Frescobaldi

Castello di Pomino liegt im malerischen Sieve-Tal, in den hohen Hügellagen des Apennins, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Florenz. Es kann auf eine 500-jährige Weinbaugeschichte zurück blicken. Die Weine, die auf Castello di Pomino

Castello di Pomino Bianco DOC leicht goldener Schimmer, die Düfte werden anfangs von würzigen Elementen charakterisiert, begleitet von fruchtigen Sensationen. Am Gaumen kernig, knackig, frisch mit viel Frucht einem tollen Süss-Säure-Spiel und cremigem Abgang

Castello di Pomino Benefizio Barrique DOC einprägsame Golgfarbe, mit leuchtendem Schimmer, ist von bester Klarheit. Die Nase wird von einem Aromakomplex beeindruckt, in dem sich die Vanille mit den reifen Früchten, wie Pfirsich und Banane, vereinigt, unterstützt von einem Duft aromatischer Kräuter, wie Lorbeer, die an das Mittelmeer erinnern

Castello di Pomino Rosso intensives Granatrot, vielschichtige Aromen von schwarzen und roten Beerenfrüchten mit einem Hauch von delikaten Röstaromen. Anklänge von Schokolade, würziges Spiel, saftige Fruchtfülle, gut eingebundenes Tannin, sehr gelungen

Castello di Pomino Weine online bestellen bei BELVINI.DE

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Castello di Pomino

Das Castello di Pomino wurde im 16. Jahrhundert vom Florentiner Baumeister Gherardo Silvani erbaut und beherbergt die Kellereien des Unternehmens. Im Jahre 1716 von Cosimo III. de’ Medici, Großherzog von Toskana, wegen seiner hervorragenden Weine ausgezeichnet, ist Pomino eine einzigartige Gegend in der Toskana, mit einem vollkommenen Gleichgewicht zwischen Weinbergen, Tannenwäldern, Kastanien- und Olivenhainen. Das Gut befindet sich auf den bewaldeten Hügeln der Appennini Tosco Emiliani und umfasst 1458 Hektar, von denen 108 Hektar, auf einer Höhe von 300 bis 750 Metern über dem Meeresspiegel, dem Weinbau vorbehalten sind. Seit 1855 werden hier internationale Rebsorten kultiviert, welche die Frescobaldi als erste nach Pomino in der Toskana gebracht haben, darunter Pinot Nero, Merlot, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Pinot Bianco und Pinot Grigio. Dazu kommen Sangiovese-Trauben, die in niedrigeren Lagen gezogen werden. All diese Rebsorten bringen dank des leicht sauren Bodens und des frischen, trockenen Klimas nördlicherer Breiten Weine von großer Eleganz und Persönlichkeit mit vielfältigen Aromen hervor. Die Besonderheit der Lage und die lange Kultivierung internationaler Rebsorten haben dazu beigetragen, dass die hier erzeugten Weine die geschützte Ursprungsbezeichnung DOC führen dürfen. In Pomino entstehen Pomino Bianco, Pomino Benefizio, Pomino Rosso, Pomino Rosso Casafonte, Pomino Vinsanto und die grossartige Pomino Vendemmia Tardiva (Spätlese).

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)