Barone Cornacchia – der stets freundliche Gentleman

Der Barone Cornacchia ist ein ruhiger und stets freundlicher Gentleman. Sein Weingut Cornacchia liegt im Norden der Abruzzen, in den Hügeln bei Torano Nuovo. Alles bei Cornacchia ist unspektakulär und hat viel Tradition. Er ist mit seinem Boden verbunden. Er legt großen Wert auf naturnahe Erzeugung. Seine Rotweine sind von hoher Qualität, sie haben Fülle und Feuer.

Ein besonders schöner Montepulican d’Abruzzo ist der 2007er Barone Cornacchia Montepulciano d’Abruzzo DOC, er ist komplex und fleischig. Sein schönes Kräftespiel wird durch dunkle Früchte unterlegt und verstäkt. Im Ganzen einer harmonischer und runder Wein mit vielen Fans. Passt toll zu Nudelgerichten mit Tomatensoßen, kräftige Gerichte vom Schwein oder Rind (Braten in dunklen Soßen, gegrilltes Fleisch), Lamm, Wild, Hartkäse, Edelschimmelkäse.

Barone Cornacchia Weine bei BELVINI.DE

Castello di Pomino

Das Castello di Pomino wurde im 16. Jahrhundert vom Florentiner Baumeister Gherardo Silvani erbaut und beherbergt die Kellereien des Unternehmens. Im Jahre 1716 von Cosimo III. de’ Medici, Großherzog von Toskana, wegen seiner hervorragenden Weine ausgezeichnet, ist Pomino eine einzigartige Gegend in der Toskana, mit einem vollkommenen Gleichgewicht zwischen Weinbergen, Tannenwäldern, Kastanien- und Olivenhainen. Das Gut befindet sich auf den bewaldeten Hügeln der Appennini Tosco Emiliani und umfasst 1458 Hektar, von denen 108 Hektar, auf einer Höhe von 300 bis 750 Metern über dem Meeresspiegel, dem Weinbau vorbehalten sind. Seit 1855 werden hier internationale Rebsorten kultiviert, welche die Frescobaldi als erste nach Pomino in der Toskana gebracht haben, darunter Pinot Nero, Merlot, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Pinot Bianco und Pinot Grigio. Dazu kommen Sangiovese-Trauben, die in niedrigeren Lagen gezogen werden. All diese Rebsorten bringen dank des leicht sauren Bodens und des frischen, trockenen Klimas nördlicherer Breiten Weine von großer Eleganz und Persönlichkeit mit vielfältigen Aromen hervor. Die Besonderheit der Lage und die lange Kultivierung internationaler Rebsorten haben dazu beigetragen, dass die hier erzeugten Weine die geschützte Ursprungsbezeichnung DOC führen dürfen. In Pomino entstehen Pomino Bianco, Pomino Benefizio, Pomino Rosso, Pomino Rosso Casafonte, Pomino Vinsanto und die grossartige Pomino Vendemmia Tardiva (Spätlese).

Villa di Monte – Fattoria di Galiga – Chianti PUR

Die Fattoria di Galiga ist ein altes, traditionsreiches Weingut, dessen Wurzeln sich bis in das 13. Jahrhundert zurück verfolgen lassen.  Alle Rotweine der kleinen Fattoria reifen lange in großen Eichenholzfässern, wodurch sie zusätzliche Tiefe erhalten. Für weitere Infos zur Villa di Monte hier weiterlesen…

2006er Villa di Monte Chianti Rosso DOCG
Der „einfache“ Chianti von der Fattoria di Galiga kommt mit einem feinen Veilchenduft und hellroter, leicht violetter Farbe ins Glas. Am Gaumen ein fester Kern, eine schöne Harmonie zwischen Frucht und Tannin. Der Abgang ist klar und fein.
Meine Bewertung 87/100

2004er Villa di Monte Chianti Rufina Riserva Rosso DOCG
Die Chianti Rufina Riserva legt sich violett mit schwarzen Reflexen ins Glas. Ein feiner Duft nach Waldbeeren, mediterranen Gewürzen und frisch gespaltenem Eichenholz verströmt im Glas. Der Geschmack ist vollmundig, charaktervoll, rund und harmonisch, Potential für eine längere Lagerung.
Meine Bewertung 89/100

ZERLA OfficeSystem – Design Ordnerrücken aus gebürstetem Aluminium

Mit den stabilen zerla Metall-Ordnerrücken bekommen wichtige Aktenordner (das sind die abgegriffenen in Ihrem Regal) auch optisch jene Bedeutung, die Ihnen gebührt. Das Clip-System wird mit zwei Kunststoffspangen an allen Standard-Aktenordnern befestigt und kann jederzeit wieder abgenommen werden.

Durch die spezielle Oberflächenbeschichtung laufen ZERLA Rückenschilder nicht an – Fingerabdrücke bleiben somit unsichtbar. Die Oberfläche ist gegen Verkratzungen geschützt und auf Jahre UV-resistent. Durch die zur Befestigung verwendeten Kunststoffspangen verkratzen ZERLA Metall-Rückenschilder keine hochwertigen Holzschreibtische oder – regale.

Ideal für alle repräsentativen Bereiche im Office.

ZERLA OfficeSystem erhalten Sie nur noch im Webshop bei BELVINI.DE

Barone Valforte – Tradition aus dem 13. Jahrhundert

Mitten in der wunderschönen Landschaft der nördlichen Abruzzen, thront auf einem Hügel das Städtchen Atri. Es gilt als eine der ersten Siedlungen der Appenin-Halbinsel und ist nachweislich älter als Rom. In dieser pittoresken, traditionsreichen und einzigartig schönen Landschaft spielt die Familie Sorricchio – Barone die Valforte, eine bedeutende Rolle. Die Brüder Dr. Guido Sorricchio und Dr. Francesco Sorricchio, beide praktizierende Ärzte in Rom, bauten neben der alten Villa eine kleine, moderne Kellerei. Sie engagierten zwei junge, ehrgeizige Önologen, die hier ihr ganzes Können zeigen. Kernpunkt des kleinen Sortiments sind die Klassiker Montepulciano d´ Abruzzo rot und als Rosé sowie Trebbiano d´Abruzzo, alle ohne Einsatz von Holz ausgebaut.

Noch viel mehr infos zu Barone Valforte habe ich hier zusammengetragen…

2008er Barone di Valforte Trebbiano d‘ Abruzzo Bianco DOC
Barone di Valforte Trebbiano d’Abruzzo: Hellgelb mit grünen Reflexen, in der Nase viel frische Frucht, etwas grüne Äpfel, sehr feine und gut ausbalancierte Säure, eher leicht im Alkoholgehalt.

2008er Barone di Valforte Pecorino Bianco IGT
Der Barone di Valforte Pecorino strahlt hellgelb mit grünen Reflexen, grüne Früchte und Aprikosen in der Nase, feine Fülle konkurriert mit der perfekt ausbalancierten Säure.

2008er Barone di Valforte Cerasuolo d‘ Abruzzo Rosso DOC
Mittelkräftiges Rosé, in der Nase viel rote Früchte, am Gaumen dann eher leicht und mit frischer Säure. Sehr schöner und vor allem typischer Cerasuolo, der auch an nicht so heißen Tagen ein universeller Essensbegleiter ist.

2007er Barone di Valforte Montepulciano d‘ Abruzzo Rosso DOC
Barone di Valforte Montepulciano d‘ Abruzzo: Dunkles Rubinrot, in der Nase deutliche Anklänge an Kräutergewürze und rote Früchte, frisches und kerniges Tannin – erinnert sehr stark an erstklassige Languedoc-Weine.

2005er Barone di Valforte Colle Sale Rosso DOCG

Barone di Valforte Colle Sale Rosso: Kraftvolles Dunkelrot, reife rote Früchte mit feiner Kräuterwürze. Dicht und kompakt mit reifem Tannin, ausdrucksstarker und charaktervoller Wein.

Feudo di Santa Tresa – noch unbekannte Spitzenweine aus Sizilien

Feudo di Santa Tresa ist ein altes Hofgut mit Wurzeln im 17. Jahrhundert. Sein Name ist zurückzuführen auf die Heilige Teresa- Santa Tresa ist die sizilianische Abkürzung. Auf den knapp 50 Hektar Weinbergen befinden sich hauptsächlich Nero d’Avola, Frappato Cabernet Sauvignon und Grillo sowie Viognier. Hier ist es perfekt gelungen, die Moderne mit der Tradition zu vereinen.
Seit Jahren arbeitet das Gut ökologisch, wobei selbst Kartonagen und Etiketten ökologisch hergestellt werden.  Große Investitionen in Weinberge und Keller hatten einen Qualitätsschub zur Folge, der die Weine auf Anhieb in die Spitze der Insel katapultiert hat.

Weitere Informationen zu Feudi di Santa Tresa findet ihr bei BELVINI.DE

2008er Purato Cataratto – Pinot Grigio Bianco IGT
Der Purato Bianco ist eine Cuvée aus Cataratt und Pinot Grigio. Die Aromatik ist geprägt von Zitrusfrüchten und etwas Melone. Am Gaumen fruchtig, weinig, würzig und mit angenehmen Süss-Säure-Spiel.

2007er Feudo di Santa Tresa Rina Ianca Bianco IGT
Rina Ianca, eine Cuvée aus Viognier und Grillo. Ein absolut genialer Wein! Zitrone und tropische Früchte in der Nase, saftige Frucht auch am Gaumen, feinnervige Säure, sehr aromatisch.
5 Sterne: Kunden-Bewertung
Meine Bewertung 90/100

2008er Purato Nero d’Avola Rosso IGT
Der Purato Rosso strahlt violett im Glas. Seine Aromatik ist durchzogen von beerigem Charakter. Sowohl in der Nase wie auch am Gaumen. Ein Easy-Drinking-Wine der viel Freude bereitet.

2006er Feudo di Santa Tresa Nivuro Rosso IGT
Nivuro Rossoe eine elegante Cuvée von Nero d’Avola und Cabernet Sauvignon. Tolle Kirschfrucht mit etwas Cassis, unterlegt von samtigen Tanninen, kraftvolle Stuktur, harmonisch ausgeglichen.

2005er Feudo di Santa Tresa Cerasuolo di Vittoria DOCG
Cerasuolo di Vittoria ist eine extrtem elegante Cuvée von Nero d’Avola und Frappato, einer autochthonen sizilianischen Rebsorte. Leicht unterkühlte, intensive Kirschfrucht, am Gaumen dann viel Frucht und milde Säure mit reifem Tannin.

2005er Feudo di Santa Tresa Avulisi Rosso IGT
Der Avulisi Rosso ist ein herrlich dichter und konzentrierter Nero d’Avola in Reinkultur. Große Fruchttiefe, kühle Eleganz, frei von Überreife, kompakt und fest mit reifem Tannin.

Magnums gibt es von Nivuro und Avulisi

Villa a Sesta ~ Toskana – klein aber fein..

Villa a Sesta: Das kleine Weingut liegt mitten Herzen der Chianti Superiore Region. In den letzten Jahren wurde hier aus den alten Gemäuern von Villa a Sestea ein eindrucksvolles Anwesen aus Agriturismo, Weingut und Poloanlage geschaffen. Neben dem Wein spielen hier jahrhunderte alte Olivenbäume eine grosse Rolle.

Weitere Informatuionen zum Weingut Villa a Stesta.

Die Weine und meine Verkostungsnotitzen:

2006er Villa A Sesta Ripaltella Chianti Colli Aretini Rosso DOCG
Ripatella, Villa a Sesta steht für typische Kirschfrucht, feine Würze und zarter Kräuterduft, die sanfte Säure und der feingliedrige Geschmack zeugen eher von einem eleganten Chianti.
Bewertungen & Awards
Gambero Rosso: 2 Gläser 2003
5 Sterne: Kunden-Bewertung
Meine Bewertung 89/100

2005er Villa A Sesta Il Palei Chianti Classico Rosso DOCG
Il Palei ist eine hochfeiner Chianti Classico mit typischem Kirsch- und Kräuterduft. Die Aromatik wird unterlegt von tiefen Pflaumen- und Cassisaromen. Für einen Chianti Classico dicht und kräftig, das Tannin reif.
Bewertungen & Awards
Gambero Rosso: 2 Gläser 2003
Meine Bewertung 91/1000

2006er Villa A Sesta Chianti Classico Riserva Rosso DOCG
Der Villa a Sesta Chianti Classico Riserva legt sich violett und schwermütig ins Glas. Seine üppige Frucht ist tief durchzogen von Wildkräutern und ganz grossen eleganten Aromen. Am Gaumen dann volluminös, rund, dicht, mineralisch, nie endend sehr lange, Edel-Chianti.
Bewertungen & Awards
Gambero Rosso: 2 Gläser 2001
Meine Bewertung 90/100

2005er Villa A Sesta VAS Toskana IGT
VAS – ein SuperTuscan von welchem es lediglich 7.000 Flaschen gibt. Ein überraschend preiswerter Supertuscan der VAS, welcher eine Cuveé aus Sangiovese, Merlot und Colorino ist. Die Farbe Tiefdunkel mit schwarzem Kern. Die Nase: Noten von Cassis, Him-, Brombeeren, Sauerkischen, Hibiskus, Minze, Mokka und Tabak. Am Gaumen ein grosse Fülle mit viel Schmelz, beerigen und fleischigen Aromen ein herausragender Wein.
Bewertungen & Awards
Gambero Rosso: 2 Gläser 2003
Meine Bewertung 94/100 Top

Magnums gibts auch noch vom Palei und Chianti Classico Riserva

Tenuta di Montecucco – Spitzenweine aus der Toskana

Das Weingut Tenuta di Montecucco erstreckt sich über 700 Hektar.Es liegt taumhaft schön in der Toskana, auf einem von Zypressen umgebenen Hügel 350 m über dem Meeresspiegel. Die Rebstöcke wurzeln in Erdreich von mittlerem Kalkgehalt. Dieser Faktor, zusammen mit einem besonderen Mikroklima und der günstigen Lage in nordöstlicher Himmelsrichtung, trägt entscheidend zur ausgezeichneten Qualität des Weines bei. Weitere Informationen zur Tenuta di Montecucco bei BELVINI.DE.

Die 3 Topweine der Tenuta di Montecucco sind Canaiolo, Passonaia und die Rigormo Riserva.

Borgo Magredo ~ Die Originalen sind zurück!

‚I magredi‘, die Mageren, heißen die steinigen Böden aus Dolomitenkalk, entstanden aus dem ehemaligen Tagliamentgletscher. Aufgrund ihrer mageren mineralhaltigen
Beschaffenheit sind die steinigen Gletschersedimentböden, die ‚magredi‘, besonders geeignet für den Weißweinanbau. Das erklärt den hohen Qualitätsstandard und die außergewöhnliche Persönlichkeit der Weine von Borgo Magredo, deren Weinberge in optimaler Position entlang des Meduna-Flusses, nahe der Alpen, also im nördlichsten Teil des Grave del Friuli, angelegt wurden.

Borgo Magredo erzeugt unter der Leitung von Piero Totis italienische Spitzenweine zu günstigen Preisen!

Die Weine von Borgo Magredo finden Sie bei BELVINI.DE

Cordero di Montezemolo ~ Leidenschaft mit alten Wurzeln

Cordero di Montezemolo ~ Leidenschaft mit alten Wurzeln

Das Weingut Cordero di Montezemolo: Die Familie “derer zu Montezemolo” gehört zu den ältesten Adelsgeschlechtern Piemonts. Aber nicht nur für Barolisti sondern auch für Ferraristi ist der Name “di Montezemolo” ein Begriff: Luca, ein Spross des Montezemolo Clans, ist Rennstallleiter bei Ferrari. Giovanni di Montezemolo beschäftigt sich zwar lieber mit Wein (am liebsten mit Barolo), sieht aber durchaus Gemeinsamkeiten mit Ferrari: „Unser Name und unsere Tradition sind Ehre und Verpflichtung zugleich, das Alte zu bewahren und dennoch die modernsten Mittel zu nutzen, um stets das Beste zu erzielen!“

So ist der vorsichtige Einsatz von Barriques sowie eine verkürzte aber durch häufiges “Aufrühren” intensivierte Maischegärung für ihn Selbstverständlichkeit. „Aber der ursprüngliche Charakter des Weines soll erhalten bleiben: Ein Barolo muss immer als solcher auch erkennbar sein!“ sagt Giovanni Cordero di Montezemolo. Die modernen, fruchtbetonten Baroli von Cordero di Montezemolo bereiten bereits heute erstaunlich viel Trinkvergnügen, trotz strammer Tannine: Sie sind voluminös, dabei elegant, nuancenreich, mit reifer Frucht (Waldbeeren, Sauerkirsche) würzigem Abgang und reichlich Entwicklungspotenzial.

Die Weine von Cordero di Montezemolo finden Sie bei BELVINI.DE